" /> Neueste Beiträge - CBD FORUM SCHWEIZ

Neueste Beiträge

Erste Seite  |  «  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  19  |  »  |  Letzte Die Suche lieferte 184 Ergebnisse:


GorillaGlueNO4

54, Männlich

Beiträge: 3

Ich such nen Job als CBD Grower/Helfer

von GorillaGlueNO4 am 02.09.2018 23:39



Hi, ich bin 53 Jahre und lebe seit 16 Jahren in den USA  und baue seit Jahren mein eigens Gras an. (  High THC)  Es ist Zeit fuer mich zurueck nach Europa zu gehen und aus dem Grunde suche ich einen Job.  Ich bin mit einer Prozentualen Gewinnbeteilgung voelligst einverstanden, will heissen, ich brauch keinen Monatlichen Scheck.  ....Ich habe erstklassige Verbindungen zu einem CBD Breeder.  Alleine dafuer sollte Ihr mich einstellen, fuer den Fall das Ihr vieleicht nen paar richtig geile CBD Samen wollt.  Ein Teil meiner persoehnlichen Arbeit, koennt Ihr bei Youtube ( Suche nach Germanudo) begutachten. Ich habe hier auch als Elektriker gearbeitet. 

Alles was ich brauch ist ein Wohnwagen,Bauwagen ,Gartenhaus oder so. Ich bring auch etwas an Investmentgeld mit, aber wirklich sehr klein, ich mein...........klein.
Ich bin mir sicher das ich mit meiner Erfahrung helfen kann , Euren CBD Grow noch erfolgreicher zu machen.

Ich wuerde auch in einem Growshop usw. arbeiten. 

Antworten

andi1976

42, Männlich

Beiträge: 1

Re: Hallo kann dir das ÖL von Natura Vitalis empfehlen!

von andi1976 am 16.08.2018 22:21


Hallo , meine Mutter hat Arthrose !!
Sie nimmt das Öl, und reibt mit dem CBD Balm noch zusätzlich ein!
Sie hat spürbaren Erfolg, ihr geht es viel besser wie sie sagt!!
Ich selbst nehme das Öl bei meiner Migräne, hab es damit in Griff bekommen!
Das schöne ,im Shop findest du viele Infos u. Videos!
Liebe Grüße

www.naturavitalisnetwork.de

Antworten

sweed

45, Männlich

Beiträge: 1

Re: CBD Blüten Rauchen bei Psychosenartiger Erkankung?

von sweed am 15.08.2018 16:33

Hallo Alex! 
Ich kenne Deine Problematik gut und verstehe Deine Situation. Ob das wirklich am CBD liegt, wird man wohl nicht klar bestimmen können. Wichtig ist, dass Du aus den Phasen der Unruhe und aus den Gedankenkreisen wieder herauskommen kannst. In den aktuen Phasen der Beschwerden sollte man besser, so denke ich und weiss ich aus eigener Erfahrung, die möglichen Faktoren begrenzen, die die Symptome begünstigen. Da ist sicher mal ratsam mal eine Weile nicht zu rauchen, um zu schauen, ob sich was verändert. Personen mit Psychosen sind halt sehr sensibel und merken selbst sehr kleine Veränderungen des Bewusstseins/Kognition/Empfindens, da kann schon sein, dass Du, wenn Du dünnhäutig unterwegs bist, das halt besonders spürst. Ich denke, es ist dann auch eine Frage der Menge, die man konsumiert, da ist 1 mal am Tag statt 3 ein grosser Unterschied... oder 1 Mal alle 3 Tage.... da muss man sich spüren lernen...
Auf jeden Fall bist Du achtsam, das ist schon mal sehr gut....Du spürst, dass sich etwas verändert...wenn Du Dich gleich nach dem Rauchen unwohl fühlst, dann ist das ein klarer Hinweis, dass es vom Rauchen kommt, dann ist es ja eindeutig.
Dass der CBD Hanf antipsychotisch wirkt, ist, soweit ich weiss, noch Gegenstand der Forschung, das heisst, dass dies zurzeit nur Vermutungen sind, die noch wissenschaftlich belegt werden müssen. Am Schluss bist Du Dein eigener Experte, Du weisst (oder solltest wissen (lernen), was Dir gut tut). Aber ich denke, Du bist auf gutem Weg....nur nicht aufgeben.....
Ich persönlich vertrage das heutige (hoch) THC-haltige Gras seit langem einfach nicht mehr...und habe vor kurzem die erfreuliche Erfahrung gemacht, dass mir das CBD Weed genau das gibt, was ich immer wollte, ich brauch kein THC. Aber ich liebe die modernen Sorten! Holy Sh*t! Was will ich mehr? Da mögen andere anderer Meinung sein, die lasse ich ihnen selbstverständlich...Ich habe eine ähnliche Problematik wie Du, und muss auf das Rauchen nicht ganz verzichten....Als Betroffener mit Psychose Anfälligkeit kann ich (bis jetzt) von positiven Erfahrungen mit CBD Hanf sprechen.
Aber, wie Paracelsus schon sagte: "Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift. Allein die Dosis macht, daß ein Ding kein Gift ist.". Ich hoffe, dass Du lernen kannst, zu Deinem Gleichgewicht zu finden und dass meine Ausführungen Dir vielleicht etwas Rat geben können. Dies ist alles meine persönliche Meinung, ich bin keine Fachperson und kann einen ärztlichen Rat und/oder einer Fachperson/Psychotherapeut/in, den Du Dir unbedingt einholen solltest, nicht ersetzen.
Also, bis dann,
Liebe Grüsse,
sweed

Antworten

S.T.G.

-, Männlich

Beiträge: 1

Hallo, wer kann helfen?

von S.T.G. am 05.08.2018 11:48

Hallo, wer kann helfen?

 

Ich bin dringend auf der Suche nach neuer CBD Genetik bzw. Stecklingen. Ich such in erster Linie ganz dringend Kreuzungen mit einem geringem THC Gehalt von unter oder mit 0,3 % und einen deutlich höheren CBD Gehalt, wie auch Genetiken die einen CBD Gehalt von 15% Aufwärts aufweisen.

Die Frage wendet sich an Personen die sich vorstellen könnten Stecklinge selber zu versenden CH-AT, nach meiner Kenntnis der Gesetzeslage sollte es da keine Probleme geben? (meine nicht in erster Linie Ladenbesitzer, würde aber auch sehr gerne eure Hilfe in Anspruch nehmen)

Wer kann helfen? Natürlich gegen eine angemessene Aufwandsentschädigung bzw. wenn gewünscht, kann bei interesse auch gerne im Gegenzug gegen andere Genetiken getauscht werden? 


Bitte P.M. an mich. 



 

Antworten

Daniel

35, Männlich

Beiträge: 1

Re: Tropfendosierung

von Daniel am 04.08.2018 12:14

Hallo Fridu

Ich nehme auch die Tropfen und hab da auch schon verschiedene CBD Hersteller angefragt. Die Antworten sind immer wieder die Selben. Auf Grund der Gesetzte dürfen die keine Antwort geben. 

Habs aber selber ausprobiert und bin mit 6 - 9 Tropfen am Tag sehr zurieden ich nehme eine 12% CBD Lösung. Aber auch das 
ist keine Empfehlung sondern einfach auf meiner Erfahrung basierend. 

Am besten ist du probierst einfach was dir am besten tut.

Lg
Daniel

Antworten

420Connaisseur

83, Männlich

Beiträge: 14

Strain Reviews/ Growreport

von 420Connaisseur am 04.08.2018 12:03

Setup

Homelab 100    
S&P TD 100mm Silent
Carbo Active Granulate Filter
GrowRACK 0.8
GL 600 LED Grow/FullSpec/Flower
2x EcoFan
Plagron Bat-Mix
16l Root Pouch

Strains

AK-47 CBD von Nobelgrün
( https://stecklinge-kaufen.ch/collections/unsere-stecklinge/products/ak-47-cbd )

CBD-Gehalt: bis 18%

 

THC-Gehalt: unter 1%

Die AK - 47 zeichnet sich durch eine Fülle an harzigen Knospen aus. Sie ist eine sehr potente Pflanze und entwickelt ein skunky Zitrusaroma. Ihre Wirkung ist sehr angenehm und entspannend. 

Blueberry CBD
( https://stecklinge-kaufen.ch/collections/unsere-stecklinge/products/blueberry-cbd )

CBD-Gehalt: bis 10.7%

THC-Gehalt: 0.45 %

Wie der Name schon sagt, produziert die Blueberry süssliche Buds, die an frische Beeren aus dem Wald erinnern. Als Indica-dominanter Strain eignet sich die Blueberry perfekt für den Indooranbau. 

Growreport

Stecklinge machen einen gesunden Eindruck und wurden direkt in die 16l Pods gesezt.

     In der 1. Woche gabs nur 2ml/1l Root juice zum gut Anwurzeln. Das Licht ist auf Grow 18/6h eingestellt d.h Blau/weisses Spektrum um einen schönen kurzen buschigen Wuchs zu erreichen. Die Ak-47 bekam eine LST-behandlung um ihr Sativawuchs kurz zu halten, so gut es ging. Um ein Scrog mit der AK zu machen ist kein Problem, sie hat gute Seitentriebe die schön mitwachsen. Topping würde sie gut vertragen.

     In der 2. Woche gabs zusätzlich 15ml Cocoswasser um den Internoidabstand schön kurz zu halten und die Wurzeln zu boosten :) Wollte nicht, dass die AK-47 mit ihrem höheren Sativa Anteil alles überwuchert da die Blueberry einen schönen keinen Wuchs hat. Man sieht das die BB ihre Wurzeln von den Kush Strains hat! :)

So die Wachstumphase ist um. Am Tag 14 wurde auf Blüte umgestellt 12/12h
Wachstum-, und Blütendünger gibts nicht um zu sehen wie sich die Ladys machen (evtl.Mangelerscheinungen/Fenotypen). Das Licht hab ich auf Vollspektum geschaltet für die Vorblüte.

    Nach der 1. Woche Blüte kan man schon sehr gut die ersten Calyxen erkennen. Der wechsel in die Blüte geht sehr schnell.

     Schon nach der 2. Woche hatten alle Pflanzen schöne Blütenansätze. Jetzt hatte ich Zeit bis zur 6. Bütenwoche und konnte einfach nur zuschauen wie sie aufblühen :)

    Nach der 5. Woche sind die Pflanzen schon sehr schön mit Buds durchzogen. Am 40. Tag der Blüte hab ich das Licht auf Bloom gestellt (DeepRED/IR). Der Hauptwuchs der Pflanzen ist nun vorrüber und werden sich definitv nicht mehr im DeepRED strecken, so können sie sich voll auf die Fruchtbildung konzentrieren. Die Buds sind jetzt schon sehr kompakt und bilden schöne Harzsternchen. Es Riecht schon sehr sweeeet :)

    Die 7.Woche verlief ganz ruhig. Die Buds nehmen stetig an Volumen zu. Die der AKs sind ca. 5cm im Durchmesser, 5-10cm lang. Die Blueberry hat 6 Seitentriebe (erstmal nicht viel) aber die obere hälfte ist ein massiver Headbud ca. 35cm lang und 12cm Durchmesser. Stein harte Buds. Der Gerunch ist.... Himmlisch, Zitrone und Heidelbeer Aroma!! Die ersten Pistillen verfärben sich, es geht in den Endspurt :)

    Die 8. Woche, man sieht das die Buds ordentlich an Gewicht zunehmen. Manche Seitentriebe können die Buds gerade noch im Licht behalten. Die Harzproduktion nimmt nun ordentlich zu. Der Geruch ist am explodieren

     In der 9. Woche waren alle Pistillen schön verfärbt und der Harz schön milchig. Die Ernte steht bevor. Am Tag 57&58 war das Licht wie gewöhnlich Aus vor der Ernte.

     Tag 59 Ernte

     Tag 63 Die meisten Buds sind Gut durchgetrocknet, ein wenig zu schnell nach meinem Geschmack aber es ist Sommer :)
Grössere Buds haben noch eine gewisse Feuchtigkeit, aber die wird beim Curing gebraucht.

     14 Tage in Einmachgläsern eingelagert (Vorratsraum wegen niedrigen Temp.). Hab täglich die Buds antrocknen lassen und wieder ins Glas zurück getan für Ihr Curing.

Tja, geschmacklich richtig geiles Dope. Findet man so nirgens auf der Strasse oder in Shops. Als Daysmoke ganz klare Gewinner und Geschmacklich nicht mit "heisser" Wahre zu vergleichen... Aussehen, Geschmack und Eindruck einfach Hammer!!!

Happy 420, wer Bock hat---> Do it!!

     

Antworten

420Connaisseur

83, Männlich

Beiträge: 14

Strain Reviews

von 420Connaisseur am 03.08.2018 14:55

PureProductionAG
 
Freemind Indoor
 3/10
Strain: Amnesia

Terpenprofil: Erdig, ganz schawach blumig

Eindruck: Das Grip war nicht zu, weil zu viel trockenes Weed in dem sowieso zu kleinem Grip gestopft wurde um auf die Packmenge zu kommen. Kommt aus der Kräutermühle für mein Geschmack zu fein raus weil es doch sehr Trocken war.

Optisch: kleine Harzsternchen sind zu sehen. nicht besonders auffallend

Rauch: Geschmacklich erst mal eher Pfeffrig, beim Ausatmen ist der Geschmack doch leicht Citrus haltig nach Orange. Geht aber schnell flöten (nach 2-3Tagen). besser schnell aufrauchen...

Freemind Treibhaus 
6/10
Strain: Amnesia

Terpenprofil: Orange/Grapefruit sehr Citrin betont

Eindruck: Grips sind robust, zugeschweist, lichtdurchlässig 

Optisch: Harziger wie die Indoor, süsslicher Geruch beim Öffnen, normaler maschn. Trim

Rauch: Süss beim Einatmen, Grapefruit beim Ausatmen Orange im abgang, lässt sich rauchen. schon näher an der Amnesia dran aber nicht so wie die Indoor-Version.

CBS
3/10
 Strain: White Russian

Terpenprofil: Chlorophyll

Eindruck: Das Grip war nicht zu, weil zu viel trockenes Weed in dem sowieso zu kleinem Grip gestopft wurde um auf die Packmenge zu kommen. Kommt aus der Kräutermühle für mein Geschmack zu fein.

Optisch: dunkel Grün, kaum Harze zu sehen, sieht aus wie Tunnelgras 

Rauch: nach Chrorophyll, kratzend im Hals, unangenehmer Druck auf den Schlärfen (Headband)

White Russian sollte eigentlich eine AK47/WhiteWidow kreutzung sein, dh geschmacklich wie eine Zitronrnbombe-> CBS weit verfehlt...

Einhorn Outdoor
7/10
Strain: Chronic

Terpenprofil: Fruchtig, Süss, leichter Anflug von Mandarine

Eindruck: Grips sind robust, zugeschweist, lichtdurchlässig

Optisch: Kompakte Blütenstrucktur (Indicalastig), schön farbige Härchen und Harzig

Rauch: Die beste von Pureproduktion. Süsser Rauch der nach Multifruit schmeckt aber doch leichter Unterton von Hasch zu erkennen. Bei Outdoor kann man auch nicht viel falsch machen :)

Antworten

420Connaisseur

83, Männlich

Beiträge: 14

Re: Alles ziemlich undurchsichtig......

von 420Connaisseur am 03.08.2018 12:58

undurchsichtig und unüberschaubar....
Jeder Kanton hat div Richtlinien zum Anbau von CBD...
Das BAG konrolliert auch nur ob das Produkt bei unter 1% THC liegt, ob es mit Pestiziden behandelt wurde interresiert niemand oder welche Düngemitel eingesetzt werden. Es werden weder: Nikotin-, Pestizidanalyse sowie weder Mykotoxin Screening gemacht. Dies würde normal 10 Tage dauern (3Tage wenns schnell sein muss). Also bei all den Herstellern die es gibt, eine kaum zu bewältigende Aufgabe für das BAG... Firmen wie PureProduktions können ihre eigenen ISO 17025 Analysen machen aber nur betreff THC & CBD gehalt ihrer Produkte.
Aber ja die schweizer szene kann sich eine sehr grosse scheibe abschneiden bei den Amerikanern.
Hier kannst du die 5 Gängigsten Strains finden mit 100 verschiedenen Namen, jeder hat einen Eigenen Namen aber den gleichen Strain, absolut lächerlich!!!
Ich hatte schon 100% schweizer Bio Indoor mit verdächtigen spuren von Sprühmitel darauf. Man muss auch ein ganz schöner Intelligenz Allergiker sein 1000 Plants in einen Raum zu stellen, da braucht man nicht viel Fantasie um zu erkennen das Pilze und Krabbler probleme machen...
Dazu kommen Grosshersteller wie PureProductions die nicht wissen was sie nach der Ernte machen um ein gutes Produkt herzustellen, statt dessen wird der Markt monatlich mit 800kg - 1`500kg scheiss Dope überflutet was die Preise wie Sau drückt (Gier macht Blind) -> was wiederum gute Gärtner abschreckt...
Lieber Selber Anbauen da weis man was man im Paper hat.
Es gibt auch schon Kurse für die Aufzucht von Cannabis.... 

Antworten

420Connaisseur

83, Männlich

Beiträge: 14

Re: CBD bei Arthrose

von 420Connaisseur am 03.08.2018 11:27

Hallo, leider dürfen Wir hier in der Schweiz "dank Swissmedic"  keine Angaben machen zur Wirkung bei Krankheiten oder Symptomen... aber dies ist meiner Meinung nach schwachsinn und reiner Lobbyimus... zu deiner Frage:
Studien zeigen, dass Cannabinoide entzündungshemmende Wirkungen haben sowie bei Schmerzen, neuroligischen Störungen, Tumoren, Krämpfen, Muskelkrämpfen, Hautkrankheiten, Appetitlosigkeit, Stress, Aggressionen, Angstzuständen, Allergien, Übersäuerung, Epilepsie, Übelkeit, regeneration der Muskeln uvm.
     Wie andere Kräuter ist auch Cannabis ein Superfood und beinhaltet viele verschiedene chemische Verbindungen (CBD, Phytocannabinoide, Terpene und Flavonoide). Menschen und alle andere Säuger haben spezifische Canabinoid-Rezeptoren (CB-1 & CB-2). Diese Rezeptoren kommen im Gehirn, zentrales Nervensystem und peripheren Organen (Immunzellen) vor.
     Wichtig ist, dass das ÖL im Co2-Extraktionsverfahren hergestellt wird. Dieses verfahren stellt sicher, dass all die verschiedenen Bestandteile: Cannabinoide, Terpene, Flavonoide sowie auch die Fettsäuren Omega-3 und Omega-6 erhalten bleiben. Viele Hersteller verwenden CBD in kristalliner Form die mit div Ölen gemischt werden können ---- Hände weg!!!
     Wirkung: Es kann sein, dass CBD nach ein paar Stunden gegen Schmerzen hilft. Benötigt aber einige Tage um gegen Symtome wie Entzündung (Arthritis, Reuma u.a) wirksam zu werden. Es ist hald wie mit anderen Naturheilmitteln, man muss geduldig sein und regelmässig anwenden :)
     Dosierung: es Gibt diverse Öle (4% und aufwärtz) aber die Dosierung für Säuger wird so berechnet: pro 5kg Körpermasse 1-2 Tropfen/ Täglich = 50kg 10-20 Tropfen pro Tag (ob man nun 4x Täglich 5 Tropfen nimmt oder 10 morgens und 10 Abends oder doch alles auf einmal spielt in dem Sinne keine Rolle). Dies sind nur grobe Angaben, jeder Mensch ist anders und Reagiert mehr oder weniger darauf!!
     Nebenwirkungen: Die häufigste Nebenwirkung ist Schläfrigkeit. In sehr seltenen Fällen können Nebenwirkungen zu Juckreiz oder leichtem Erbrechen führen. Die Einnahme für ein paar Tage unterbrechen und mit max. halber Dosis weiter verfahren. Eine Überdosierung ist jedoch nicht Lebensgefährlich führen aber zu Nebenwirkungen wie: Desorientierung Hyperaktivität, Erbrechen oder übermässige Sedierung führen!!!

     Fazit:
Rauchen,
hat einen schnelleren Weg in unseren Körper, L-Z-H (Lunge-Zunge-Hirn), wird aber nur temporär im Körper aktiv (1/2h-2h) bis die Symptome zurück kehren. Also eine schnelle Anwendung. Pfläschterili fürs schnelle :)

ÖL,
einzunehmen hat eine viel länger anhaltende Wirkung gegenüber div. Symptomen als rauchen, braucht aber sicher einige Stunden bis es voll gegen Schmerzen wirkt aber mehrere Tage um zb. gegen eine Entzündung wirksam zu sein.
>>>!!Es kann aber auch die Aktivität von Leberenzymen verringern!! Diese werden verwendet um viele verschreibungspflichtige Medikamente zu metabolisieren!! Bei Einnahme solcher Medikamente sollte ein Arzt zur Dosierung befragt werden<<< 

Topicale Anwendung, man kann im CBD-Öl baden wenn man will, schnelle lokale behandlungen sind ohne Bedenken möglich. Sollte aber nicht in eine offene oder blutige Wunde gestrichen werden!!


Hoffe ich konnte einwenig helfen, Peez 420

Antworten Zuletzt bearbeitet am 03.08.2018 11:32.

Green-Science

30, Männlich

Beiträge: 3

Günstige schnittresten gesucht.

von Green-Science am 30.07.2018 22:28

Hallo ich bin auf der suche nach sehr günstigen schnittresten. Also blüten,blätter,stengel mix .. mommentan hab ich ein angebot von 50 fr. Das kilo jedoch ist die qualität nicht wirklich gut mit vielen samen. Vieleicht weis jeman von euch nicht wohin damit oder kennt jemanden ders nicht braucht. Gerne bei mir melden wenn ihr was wisst. 

Fg
Green

Antworten
Erste Seite  |  «  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  19  |  »  |  Letzte

« zurück zur vorherigen Seite